Eskaliert die Lage in Syrien?

Der deutsche Bundestag hat den Einsatz der Bundeswehr in Syrien genehmigt. Damit wird sich Deutschland am Kampf gegen den IS auch militärisch beteiligen. Dieser Bundeswehr Einsatz kann noch für viele Probleme für Deutschlands Sicherheit sorgen. Denn nun steht Deutschland direkt im Focus der in Deutschland lebenden islamistischen Gefährder.

Zu viele Parteien kämpfen in Syrien

Mittlerweile ist die Lage in Syrien so unübersichtlich, daß man sich fragen muß, ob da nicht die Zutaten für einen weiteren Weltkrieg vorhanden sind. Besonders der Abschuß eines russischen Kampfjets durch die türkische Luftwaffe wird noch weitreichende Folgen haben.

Die Russen werden diese Provokation durch die Türkei nicht vergessen und die Verantwortlichen dafür bestrafen. Wie das Handelsblatt berichtet, könnten die Gründe für die türkische Provokation darin liegen, daß der Sohn des türkischen Präsidenten im Ölhandel mit dem IS im Geschäft war. Das erscheint durchaus logisch, denn man fragt sich, warum erst jetzt die Tanklaster bombardiert wurden, die seit Jahren Öl aus den vom IS kontrollierten Bereich abtransportiert haben. So hat sich schließlich der IS Terror finanziert.

Zusammengefasst kann man sagen, daß in Syrien viele Parteien rumwerkeln, die entgegengesetzte Interessen haben. Hoffen wir alle mal, daß sich durch unbedachtes Handeln nicht ein Stellvertreter-Krieg zwischen Russland und der westlichen Allianz entwickelt.